Schlagwort: motovun

Haiyti – deutsche Rap-Queen mit Wurzeln in Motovun dreht Video in Istrien

  Übermorgen erscheint in Deutschland das offizielle Debütalbum Montenegro Zero der Hamburger Rapperin Haiyti (bürg. Ronja Zschoche). Jede Menge Vorschusslorbeeren gab es für das neue Album bereits von Die Zeit, vom deutschen Rolling Stone, FAZ, Die Welt, usw.. Der Bayerische Rundfunk bezeichnet sie als deutsche Trap-Queen und schreibt:   Wenn Trap-Deutschland ein Königreich wäre, Haiyti würde es regieren. Von Trap bis Cloudrap gibt es nichts, was die Hamburgerin ausgelassen hat. Wie eine Königin schreitet Haiyti aka Robbery aka Ovadoze aka Miami durch verwackelte Musikvideos, die mit dem Smartphone aufgezeichnet wurden. Nebenbei rappt sie alle unter den Tisch, als wäre es […]

Die spannende Entwicklung Zentralistriens vom Sorgenkind zur Boom-Region

  Der Tourismus in Kroatien boomt schon seit Jahren, insbesondere in der Urlaubsregion Istrien. Auch wenn es, nach dem österreichischen Istrien-Kenner und PR-Profi Wolfgang Neuhuber, zweifellos die eine oder andere zu hinterfragende Tourismus-Entwicklung gibt, sind die positiven Effekte der wachsenden Beliebtheit der größten Adria-Halbinsel unermesslich wertvoll für die einheimische Bevölkerung, bis hinein in kleine, vor nur wenigen Jahren beinahe vergessene und verfallen Dörfer im Hinterland Istriens.   Die Lage vor den Entwicklungen der letzten beiden Dekaden haben wir vor zwei Jahren im Beitrag Kommentar zur touristischen Entwicklung Istriens von 1970 bis heute beschrieben:   Als Istrien nach dem Jugoslawien-Krieg beschloss, […]

Ferienimmobilie in Istrien: Worauf es beim Kauf und Bau ankommt

Eine Ferienimmobilie in Istrien zu besitzen wird für Anleger immer attraktiver. Fremde Sprache, ungeklärte Besitzverhältnisse, unbekannte Steuersparmodelle: Kroatien- und besonders Istrien- Experte Andreas Dussmann von Dussmann Homes erklärt, wie Investoren Fallstricke umgehen können. Der geborene Münchner lebt seit 2003 in Istrien und entwickelt hier mit seinem Unternehmen Premium-Ferienvillen. Er erklärt, worauf es beim Kauf und der Entwicklung einer Ferienimmobilie in Isrien ankommt. Natur pur, mediterranes Klima, venezianisch-mittelalterlich anmutende Dörfer, weltbekannte Trüffel, fangfrischer Fisch, prämierte Weine und Olivenöle: Kroatien hat sich in den vergangenen zehn Jahren vom Geheimtipp zum beliebten Ziel für Gourmets und Urlauber entwickelt. Der Ferienmarkt boomt – und […]

Rad-Abenteuer Parenzana von Karl Jeller

Wir bringen nachfolgend einen toll geschriebenen Bericht vom Reisejournalisten Dr. Karl Jeller aus Wien über die Parenzana Radstrecke mit vielen Fotos und durchweg guten Tipps. Besonders freut uns die Erwähnung des “La Parenzana” der Familie Schwengersbauer. Viel Spaß beim Lesen! Die Trasse der einstigen k&k-Eisenbahnlinie Triest-Poreč ist heute ein fantastisch schöner Radweg. In Slowenien führt er großteils dem Meer entlang, in Istrien schlängelt er sich über grüne Hügel und durch Trüffelwälder ins Herz der Halbinsel und durch Olivenhaine und Weingärten zurück ans Meer. Wir radelten den anspruchsvolleren Abschnitt auf Istrien. Zwei Tage mit grandiosen Ausblicken und Stopps in mittelalterlichen Städtchen. […]

Regionen und Orte – Zentralistrien

Zentralistrien reicht vom Učka Gebirge, der nördlichen Grenze der Halbinsel, bis zum Ort Svetvinčenat im Süden. Zu der grünen Region Istriens gehören die Städte und Ortschaften Pazin, Buzet, Grožnjan, Hum, Motovun, Oprtalj, Roč, Svetvinčenat, Višnjan, und Žminj. Das inmitten Istriens gelegene Pazin ist die Hauptstadt der Halbinsel. Im 12. Jahrhundert wurde der Ort zum Zentrum einer eigenständigen Feudalherrschaft zuerst durch die Grafen von Schwarzenburg und anschließend durch die Görzer Grafen. 1374 gelangte Pazin in den Besitz der Habsburger. Von 1805 bis 1814 stand die Stadt unter napoleonischer Herrschaft und war dabei zuerst Teil des Königreichs Italien; ab 1809 gehörte sie […]

Über 100 Millionen € für Kläranlagen und Kanalisation in Istrien

Poreč, Pula, Medulin und Motovun sind nur einige der Städte und Gemeinden in Istrien in denen intensiv in Kläranlagen und Anlagen zur Ableitung von Regenwasser investiert wird. Wir sind keine Profis auf dem Gebiet und in der nachfolgenden Darstellung kann es Fehler in der Terminologie und Technologie geben. Wir wollten aber darauf hinweisen wie viel auf der Halbinsel zurzeit in den Schutz der Umwelt im Allgemeinen und insbesondere in den Schutz des Meeres und des Grundwassers investiert wird. Der Wert der diversen Projekte liegt von über 500 Millionen Kuna (ca. 67 Millionen €) die in Poreč zur Einbindung von 28 […]

Wein der Woche von Dragan Ružić

Teran (2011), Benvenuti vina Dieser ausgezeichnete Rotwein von Benvenuti vina aus Kaldir bei Motovun stammt von Reben des auf 300 Meter Höhe gelegenen Weinbergs Španjola. Die Frische und Fruchtigkeit des Weins lässt das große Lagerpotential des Weins erahnen. Die autochthone Rebsorte Teran nimmt einen besonderen Platz in der Tradition der Familie Benvenuti ein. Um solch einen gelungenen Wein aus der Rebsorte zu gewinnen bedarf es der Synthese einiger wichtiger Faktoren und des Fleißes von Könnern wie den Benvenutis. Lage, Klima, Boden, Rebe und der Ertrag pro Rebstock sind die wichtigsten Faktoren um einen komplexen Teran zu erzeugen. Der Wein ist […]

Die Parenzana Bahnstrecke heute

Die Parenzana, oder kürzer TPC (Trieste-Parenzo-Canfanaro), war eine 123,1 km lange schmalspurige Eisenbahnstrecke, die 33 Orte in Istrien von Triest bis Poreč miteinander verband. Heute würde sie durch das Gebiet von drei Ländern verlaufen, Italien – 13 km, Slowenien – 32 km und Kroatien – 78 km. Die Strecke wurde seit 1935 nicht mehr genutzt, sie hinterließ jedoch trotz der kurzen Betriebszeit von 33 Jahren einen unauslöschlichen Stempel im gesamten Istrien. Einen Teil der Strecke (von Vižinada bis Motovun) kann man nun im Touristenzug abfahren, Frau Radovčić erzählt im folgenden was man dabei erleben kann. Die Fahrt wird von istrischen […]

Fotogalerie: Rovinj und Motovun heute

Heute Morgen schien in Istrien die Sonne und so machten sich zwei InIstrien.hr Fototeams auf den Weg um ein paar Fotos von, unter anderem, Rovinj und Motovun für unser Archiv zu schießen. Rovinj erwischten wir noch bevor es wieder wolkig wurde doch für Motovun war es schon zu spät. Rovinj       Motovun 23. Februar 2014