Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Aktuelles
  • Waldbrände in Istrien unter Kontrolle – außer Kršan

Waldbrände in Istrien unter Kontrolle – außer Kršan

Vilijam Zufic am 24.07.15 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:27 Uhr

Dieses Foto von Feuerwehleuten die sich nach dem nächtlichen Einsatz um Kršan kurz ausruhen kursiert heute auf Facebook. Der Autor ist uns nicht bekannt
Dieses Foto von Feuerwehleuten die sich nach dem nächtlichen Einsatz um Kršan kurz ausruhen kursiert heute auf Facebook. Der Autor ist uns nicht bekannt

Gestern gab es im Norden der Halbinsel einige durch Blitze verursachte Brände. Die meisten wurden dank des Einsatzes der regulären und, der in Istrien und ganz Kroatien gut organisierten, Freiwilligen Feuerwehr sowie von Löschflugzeugen und Hubschraubern relativ schnell und ohne Schaden für Menschen und Häuser unter Kontrolle gebracht. Der Bora Wind erschwerte die Arbeit der Feuerwehrleute im Laufe des Tages und brachte das Feuer an einigen Stellen wieder zum Brennen.

Die Situation in Kršan ist zurzeit am brenzligsten. Dort ist eine Fläche von rund 500 Hektar vom Brand betroffen (in Richtung Plominsko brdo), weitere 500 sind gefährdet. Über 100 Feuerwehrleute sind hier im Einsatz. Insgesamt wurden im Nordosten Istriens 6 Brände durch Blitzeinschlag verursacht, sagte Istriens Feuerwehrchef Dino Kozlevac. Zwischen Kožljak und Kršan wurde auch der Strom abgeschaltet. Die Strecke Učka-Vozilići ist gesperrt.

NEU: Auch um Kršan sind die Brände nun unter Kontrolle (10 Uhr, 25.7.)!

Die "Kanader" genannten Löschflugzeuge im Einsatz. Foto: Screenshot
Die “Kanader” genannten Löschflugzeuge im Einsatz. Foto: Screenshot

Für die, die auf den Weg nach Istrien sind und sich nicht auskennen – alle touristischen Orte sind sicher (Stand heute 20 Uhr). Die Halbinsel bleibt jedoch brandgefährdet bis stärkerer Regen kommt. Dieser ist noch nicht in Sicht. Alle Infos hier kommen von lokalen Medien.