Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Gastronomie
  • Unterkunft
  • Einkaufswagen
  • FAQ
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2019
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Gastronomie
  • Unterkunft
  • Einkaufswagen
  • FAQ
  • Abmelden

Tipps für ein Frühlingswochenende in Istrien

Vilijam Zufic am 14.03.14 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:36 Uhr

Rovinj Foto: InIstrien.hr, Autor: Lorena Žufić
Rovinj Foto: InIstrien.hr, Autor: Lorena Žufić

Dieses Wochenende soll es in Istrien viel Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad geben. Familien in ganz Istrien werden das Wochenende für Wanderungen, Ausflüge in die Natur zum Wildspargel pflücken und für Espressos in der Stadt in Pula oder an der Riva in Rovinj, Poreč, Umag, Fažana oder Rabac nutzen.

Es ist aber auch die richtige Zeit um Arbeiten in den Weinbergen auszuführen die wegen der verregneten letzten Wochen verschoben werden mussten. Nachfolgend beschreibt Frau Radovičić vom Casa Nova Poreč Ihre Pläne fürs Wochenende.

Was wir dieses Wochenende machen

Zuerst gehen wir Wildspargel sammeln, dann besuchen wir die Festung Monte Grosso in Štinjan und zum Abschluss verspeisen wir einen Meeresspinnensalat oder ein Wildgericht.

Vom 13.-23. März findet in den Gemeinden Fažana, Ližnjan, Vodnjan und der Stadt Pula eine gastronomische Manifestation unter dem Motto “Gastrofrühling im Süden von Istrien” statt, an welchem sich 28 Restaurants beteiligen. Weitere Manifestationen sind bereits geplant.

Flyer des ersten Gastro-Frühlings Südistriens
Flyer des ersten Gastro-Frühlings Südistriens

In diesem Monat stehen Meeresspinne und Wildgerichte auf dem Plan und das in folgenden Restaurants: Amfiteatar, Angelus, Corinne, Karlo, Korta, Marina, Plavi, Oaza, Vela Nera, Vodnjanka, Ulika in den Gasthöfen: Alla Beccacia, Betiga, Bukaleta, Danijela, Feral, Dvi palme, Galiola, Stara konoba, Fasana, Navetta, Taj sowie in den Pizzerias: Asterix, Jupiter, Tivoli und in den  Bistros: Bane, Pompei und Vala.

Die Preise werden für 2 Gänge und ein Glas Wein 80 Kuna und für 3 Gänge und ein Glas Wein 120 Kuna betragen.

Da die Wetterprognosen fürs Wochenende sonnig sind, bietet sich ein Ausflug in die Natur an, bevor Sie eines der erwähnten Restaurants besuchen wollen.

Die Wildspargelzeit hat bereits begonnen und so kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.  Das Spargelsammeln hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, da es entspannend wirkt und vom Alltagsstress befreit.  Weiterhin hat der Wildspargel selbst eine heilende und entschlackende Wirkung und unter anderem mindert er das Risiko von Erkrankungen der Blutgefäße, senkt das Cholesterin und den Blutdruck.

Es gibt viele Plätze, an denen der Spargel wächst. So könnte man das Sammeln auch mit einem Besuch der vier Festungen: Monte Grosso, Valmaggiore, Munide und Punta Christo, verbinden, die sich alle in der Nähe von Štinjan liegen.  Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Monte Grosso ist eine hufeisenförmige Festung und eine der ältesten ihrer Art auf dem Gebiet um Pula. Erbaut wurde sie in der 1. Hälfte des 19.Jhd. von Kaiser Franz Josef. Bei ihrer Erbauung fand man auch Überreste aus der Bronzezeit. Anfang des ersten Weltkrieges diente die Festung als Munitionslager und Kaserne. Bei einem Bombenangriff 1944 wurde sie beschädigt.

Deitail des Fort Punta Christo bei Štinjan. Foto: Wikipedia
Deitail des Fort Punta Christo bei Štinjan. Foto: Wikipedia

Nach dem Besuch der Festung und dem Spargelsammeln findet man Entspannung und eine Stärkung in einem der vielen umliegenden Restaurants, die sich der erwähnten Manifestation  „Gastro-Frühling“ angeschlossen haben, wie z.B.  das Ulika in Fazana, wo man in angenehmer Umgebung und zu vernünftigen Preisen gut essen kann.

Im Sommer ist auf Punta Christo mehr los
Im Sommer ist auf Punta Christo mehr los

Vom 3. bis zum 13. April wird es eine Fortsetzung des Gastro-Frühlings geben. Im Mitellpunkt wird dann der Wildspargel und Sipa (Gemeiner Tintenfisch) stehen.