Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Gastronomie
  • Unterkunft
  • Einkaufswagen
  • FAQ
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Gastronomie
  • Unterkunft
  • Einkaufswagen
  • FAQ
  • Abmelden

Wohin in Istrien – Tipps von Urlaubern

Vilijam Zufic am 28.07.15 - Zuletzt aktualisiert am 06.04.2019 um 11:04 Uhr

Heute war ich mal wieder auf der Suche nach Inspiration in einer über 10 000 Mitglieder zählenden Facebook-Gruppe rumgestöbern. Dort bin ich auf einige Fotos von Bernhard Siwek von einer Captain Morgan Vorstellung von Istra Inspirit auf Dvigrad bei Kanfanar aufmerksam geworden.

Unterhalb der Fotos fragte ein Mitglied, ob Herr Siwek denn eine Unterkunft nahe Dvigrad habe. Nachfolgend die Antwort, die er nach einigen Minuten erhielt.

Dvigrad während einer Veranstaltung. Foto: Bernhard Siwek
Dvigrad während einer Veranstaltung. Foto: Bernhard Siwek

Wir fahren immer in die Gegend von Poreč (Kadumi) und planen von dort aus unsere Unternehmungen.

(Ist es dort empfehlenswert? Planen ev. nächstes Jahr diese Umgebung und die Ruinenstadt gefiel uns auch zum Anschauen.)

Poreč und Umgebung kann ich nur wärmstens empfehlen. Mann ist schnell am Strand zum Baden. Nach Kap Kamenjak und seine wunderschönen Buchten sind es ungefähr 1,5 Stunden. Und es gibt wunderschöne Ortschaften:

Poreč, Foto: Bernhard Siwek
Poreč, Foto: Bernhard Siwek

Motovun – hoch gelegen, super Aussicht.
Grožnjan – eine kleine Künstlerstadt
Novigrad, Umag, Poreč – wunderschöne Städtchen mit tollen Sonnenuntergängen, in Poreč die Euphrasius-Basilika UNESCO Welterbe

Restaurant in Umag, Foto: Bernhard Siwek
Restaurant in Umag, Foto: Bernhard Siwek

Limski Kanal – Bootstour, Piraten-Restaurant
Kotli – wenn mal Wasser ist, wunderschöne Stromschnellen und eine alte Wassermühle
Vodnjan – sehr alte nicht verwesende Mumien
Bale, Buzet – wunderschöne Altstädtchen. In Buzet gibt es die Subotina, ein sehr schönes traditionelles Fest
Rovinj – Batana Museum und danach sich mit einem der alten Batanas um die Stadt gondeln lassen, Euphemia-Kirche, Vorsicht – krimineller Aufgang!
FažanaKonoba Batana sehr leckeres Essen, Übergang zu den Brijuni-Inseln

Fažana. Foto: Bernhard Siwek
Fažana. Foto: Bernhard Siwek

Pula – kleines Kolosseum, Zerostrasse – unterirdische Galerie
Rijeka (gehört nicht zu Istrien) – maritimes Museum, Peek&Poke ein Laden der Spielzeug und Technik sammelt seit es sie gibt. Einzigartig und unschlagbar.

Und, und, und…jede der genannten Ortschaften erreicht man locker binnen eines Tages. Man kann, wenn man geschickt plant, eine schöne Route machen und sich noch viel mehr ansehen als das was ich nur genannt habe. Es ist wohl schwerer in Istrien ein Örtchen zu finden das NICHT interessant ist als welche die Interessant sind.

Amphitheater in Pula, Foto: Bernhard Siwek
Amphitheater in Pula, Foto: Bernhard Siwek

Kurz und bündig, und eine Fülle an Istrien-Tipps, die auch bei Aufenthalten im Frühling und im Herbst Sinn machen. Labin, Rabac und Opatija müssten auf jeden Fall noch auf die Liste. Wohin in Istrien? Ob man sich ins Auto setzt, oder aufs Fahrrad schwingt und in irgendeine Richtung losfährt, man kann nicht viel falsch machen.

Ausflüge und Bootstouren in Istrien finden, buchen und mit PayPal anzahlen