Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden

Regionen und Orte – Rovinj

Vilijam Zufic am 02.03.15 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:30 Uhr

Blick auf Rovinj von der Spitze des Turms der Kirche der Hl. Euphemia. Foto: Youtbe
Blick auf Rovinj von der Spitze des Turms der Kirche der Hl. Euphemia. Foto: Youtbe

Auch wenn man nicht aus Rovinj kommt, muss man wahrscheinlich doch zugeben, dass Rovinj die wohl schönste Stadt Istriens ist. Der Stolz der Rovinježi auf ihre mittelalterlich-venezianische Altstadt auf die die Schutzheilige der Stadt, die Heilige Eufemia, vom Glockenturm der gleichnamigen Kirche blickt, ist auf den Straßen und Gassen der Stadt zu spüren. Jedes der sieben Stadttore in Rovinj hat seine Geschichte und es lohnt sich die Sehenswürdigkeiten mit einem lokalen Führer zu erkunden der einem auch Einblick in die Kultur und die Lebensweise in Rovinj näherbringt. Zur touristischen Region Rovinj gehören auch die Städtchen Bale und Kanfanar.

Rovinj zählt um die 13.000 Einwohner von denen ca. 12 % der italienischen Minderheit angehören, echte Rovinježi sprechen beide Sprachen und mischen sie auch kreativ. Ein Satz wird so auf Kroatisch begonnen, mit istrischen Dialekt fortgesetzt und auf Italienisch beendet. Für Kroaten aus anderen Teilen des Landes muss sich dies wohl ähnlich wie Schwäbisch oder Plattdeutsch für Hessen anhören, nur halt ein bisschen melodischer.

Zu Rovinjs Archipel gehören 22 Inseln von denen die nächstgelegene die Insel Sv. Katarina ist. Per Schiff ist man in fünf Minuten auf der Insel auf der es auch ein Hotel gibt ebenso wie auf der zweiten größeren Insel Sv. Andrija. Das malerische Stadtbild, die zahlreichen Strände in der Nähe der Stadt sowie die günstige Lage für Ausflüge entlang der Küste oder ins Innere Istriens, machen Rovinj zu einem guten Ausgangspunkt für die Erkundung Istriens.

Die Altstadt von Rovinj. Foto: Inistrien.de, Autor: Lorena Žufić
Die Altstadt von Rovinj. Foto: Inistrien.de, Autor: Lorena Žufić

Bale liegt etwa 140 Meter über dem Meer, an der Kreuzung, einer nach Rovinj, Pula und Triest führenden Straße, fünf Kilometer vom Meer entfernt. Es wurde um die mittelalterliche Burg der Adelsfamilien Sardo und Bembo aus dem 15. Jahrhundert erbaut, und in den ersten Schriftstücken taucht es als römische Siedlung Castrum Vallis auf. Kanfanar befindet sich 20 km nordöstlich von Rovinj auf 281 Meter über dem Meeresspiegel. Vom istrischen Ypsilon sieht man die modernen Gebäude der Tabakfabrik (TDR), die vor einigen Jahren von Rovinj dorthin umgezogen ist.

Video: Rovinj aus der Luft

Neben der Nachbarregion Poreč, ist Rovinj die touristisch am meisten entwickelte Region der Halbinsel. In Rovinj befinden sich mit dem Monte Mulini und dem Lone einige der besten Hotels in Kroatien. Wie die meisten Hotels, Ferienanlagen und Camps der Region, gehören sie zur Maistra Gruppe.

Neben den besten Restaurants und Bars in Rovinj, die sich auf unserer Liste befinden, sind auch das La Grisia und das Wein Hotel und Restaurant Meneghetti in Bale empfehlenswert. Während der Sommermonate ist für Unterhaltung in Rovinj gut gesorgt. Wir empfehlen das Vintage Festival Dolce Vita und das Salsa Festival. Rovinj ist auch im Fruehling einen Besuch wert.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen um Rovinj