Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden

Kategorie: Politik

Grenzstreit Slowenien – Kroatien: mündliche Verhandlung und Reportage auf arte

Grenzstreit Slowenien – Kroatien: mündliche Verhandlung und Reportage auf arte

Kroatischen und slowenischen Medienberichten zufolge, soll es am 2. Mai, nach Vorschlag der EU-Kommission, zu mündlichen Verhandlungen zwischen Slowenien und Kroatien, um den Grenzstreit um die Bucht von Piran kommen. Die slowenische Nachrichtenagentur STA schreibt: Die EU-Kommission schlug für den 2. Mai eine mündliche Verhandlung zw. Slowenien und Kroatien im Bezug auf das angekündigte Vertragsverletzungsverfahren gegen Kroatien vor. Kroatien ist nicht bereit, dass Schiedsabkommen im Grenzstreit zw. den beiden Nachbarländern umzusetzen. Die EU-Kommission gab bekannt, dass der 2. Mai für beide Seiten eine Gelegenheit sei, ihre Standpunkte vorzustellen. Zudem rief die Kommission Kroatien auf, bis zum 17. April eine schriftliche […]

Grenzstreit zwischen Kroatien und Slowenien geht weiter

Grenzstreit zwischen Kroatien und Slowenien geht weiter

  Außer Spesen nix gewesen – der slowenische Premierminister Miro Cerar und sein kroatischer Gastgeber Premier Andrej Plenkovic trafen sich heute (19.12.2017) in Zagreb zum zweieinhalbstündigen Gespräch, um über die Grenze zwischen den beiden Staaten zu beraten.   Wie schon seit dem Schiedsentscheid vom 29. Juni diesen Jahres, betrachtet Slowenien den Schiedsspruch als endgültige Lösung. Die kroatische Regierung sieht den ganzen Prozess als nichtig, wegen eines (bestätigten) Missverhaltens der slowenischen Seite im Prozess. Die EU hält sich, wie Slowenien, an die Entscheidung des Gerichts.   Diese beiden Standpunkte bekräftigten beide Premierminister auch heute in Zagreb. Cerar nur kurz, Plenkovic mit […]

Keine Grenzkontrollen zwischen Slowenien und Kroatien ab 2019

Keine Grenzkontrollen zwischen Slowenien und Kroatien ab 2019

  Berichten kroatischer Medien zufolge, soll Kroatien 2019 dem Schengen-Abkommen beitreten. Folglich sollen die Grenzkontrollen zwischen Kroatien und Slowenien und Kroatien und Ungarn, den EU-Nachbarn des Landes, abgeschafft werden. Kroatische Europarlamentarier erwarten einen Eintritt in das 1985 geschlossene Abkommen bereits bis Mai 2019.   Das Land wird voraussichtlich bis Ende 2018 alle technischen Voraussetzungen für einen Beitritt zum Schengen-Abkommen erfüllt haben. Kroatien hat von allen EU-Mitgliedern die längste Außengrenze (Serbien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro) und hat bereits viel in den EU-Grenzschutz investiert. Seit Juni ist das Land dem Schengen-Informationssystem (SIS) verbunden. Über die Datenbank können die Mitgliedstaaten Informationen zu gesuchten Verdächtigen im […]

Tourismusrekorde in Kroatien – Dubrovnik und Nationalpark Plitvice am Limit

Tourismusrekorde in Kroatien – Dubrovnik und Nationalpark Plitvice am Limit

Der Tourismus in Kroatien bricht dieses Jahr alle Rekorde – doch zu welchem Preis? 2017 ist in Kroatien das Jahr der Tourismusrekorde. Die Marke von 100.000.000 Übernachtungen wurde schon im Oktober des laufenden Jahres erreicht. Mit über 11 Milliarden Euro wird der Tourismus über 20 % des Bruttoinlandsprodukts ausmachen. Die Umsätze von großen Hotellerieunternehmen wachsen zweistellig. In den ersten 11 Monaten des Jahres wurden 18,2 Millionen Ankünfte gezählt, 13 % mehr als 2016. Die Anzahl an Übernachtungen wuchs um 12 %. Die Prognosen für das nächste Jahr sind noch besser. Es wird in die Erneuerung von Hotels investiert, neue Hotels […]

Slowenien – Kroatien: Grenzkontrollen während der Sommersaison gelockert

Slowenien – Kroatien: Grenzkontrollen während der Sommersaison gelockert

Es gibt gute Nachrichten für Kroatienurlauber die mit dem Auto ins Land reisen. Die slowenische Nachrichtenagentur STA meldet heute (20.6.2017), dass das slowenische Innenministerium die EU-Kommission über das Vorhaben benachrichtigt hat, während der Sommersaison komplett auf systematische Kontrollen an den Grenzübergängen mit Kroatien verzichten zu wollen. Stattdessen werden nur gezielte Kontrollen (Stichproben) durchgeführt werden. Die Neuregelung soll voraussichtlich bereits am 27. Juni in Kraft treten und bis zum 1. Oktober 2017 gelten. Ziel der neuen Regelung ist es, lange andauernde Staus während der Sommersaison an den Grenzen so weit wie möglich zu vermeiden. Dies wir auch dadurch erleichtert (bzw. ermöglicht), […]

Durchbruch für den Tierschutz in Kroatien!

Durchbruch für den Tierschutz in Kroatien!

  Nachdem seit dem 1. Januar diesen Jahres die Zucht von Tieren zur Fellgewinnung verboten wurde, gibt es nun weitere gute Nachrichten für den Tierschutz in Kroatien. Der Gesetzeslage nach wird man Kroatien damit schon sehr bald zu den fortschrittlicheren Ländern in Sachen Tierschutz zählen können. Sehr zur Freude der lokalen Tierschutzvereine und über 90 % der Bevölkerung.   Die Regierung in Zagreb verabschiedete vergangene Woche den Entwurf eines neuen Tierschutzgesetz, berichtete vecernji.hr gestern (20.5.2017). Zu den wichtigsten Punkten des Gesetzes zählt das Verbot von Tötungen in Tiersammelstellen (dies ist bisher immer dann möglich gewesen, wenn ein Tier über 60 […]

Grenze Slowenien-Kroatien: Kontrollen werden bei Stau gelockert

Die am 7. April 2017 eingeführten verschärften Grenzkontrollen an der slowenisch-kroatischen Grenze dürfen gelockert werden, sollten sie Stau verursachen. Darauf einigten sich heute (29. April) in Brüssel die Regierungschefs von Kroatien und Slowenien, Andrej Plenkovic und Miro Cerar, nach einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Die verschärften Kontrollen werden auf Stichproben beschränkt, sollte die Wartezeit an den Grenzübergängen länger als 15 Minuten betragen, berichteten die Medien beider Länder übereinstimmend,“ schreibt heute die Abendzeitung München in ihrer Online-Ausgabe. Wir haben im Laufe des Tages ebenfalls slowenische und kroatische Medien verfolgt und es scheint diesmal tatsächlich zu einer Einigung zwischen Slowenien, Kroatien […]

Grenze zu Kroatien: Kontrollregime weiterhin unklar

Grenze zu Kroatien: Kontrollregime weiterhin unklar

  Die Unklarheiten über Grenzkontrollen an der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien dauern weiterhin an. Es gibt immer noch lange Wartezeiten bei der Ein- und Ausreise. Gestern berichteten kroatische, slowenische und österreichische Medien über die Derogierung der Entscheidung bezüglich der strengeren Grenzkontrollen, die am 7. April eingeführt wurden.   Travel4news.at berichtete gestern (9.4.2017) unter dem Titel „Kroatien: Vorerst keine verschärften Kontrollen mehr“ zum Thema. Die Tourismus-Info Seite berichtete über massive Staus an den Grenzübergängen und wie Kroatien nach dem zweiten Tag die Notbremse zog und die Maßnahmen vorerst, in Absprache mit der EU ausgesetzte. Darauf hätten sich die Regierungen von […]

Verschärfte Kontrollen an kroatischer Grenze teils eingestellt!

Wie wir berichteten, wurden gestern (Freitag, 7. April) verschärfte Kontrollen an den kroatischen Grenzen bei der Ein- und Ausreise eingeführt. Dies verursachte am Freitag und Samstag Wartezeiten von bis zu 4 Stunden. Bereits heute haben kroatische und EU-Behörden auf diese Entwicklung reagiert und die Kontrollen bereits zum Teil eingestellt. Dies berichten heute Abend kroatische Medien, wie z.B. index.hr. Weitere Details bringen wir morgen, da wir die Übersetzung vom EU-Bürokraten-Kauderwelsch ins Bürokratisch-Kroatisch der neuen Entscheidung einfach nicht verstehen. Selbst der ADAC scheint die erste Fassung, die ab dem 7.4. galt, nicht verstanden zu haben, da nur Wartezeiten bei der Ausreise angekündigt […]

Längere Wartezeiten an Grenze zu Kroatien ab 7.4.

  Kontrollen an Grenze zu und aus Kroatien  – ab morgen, den 7. April 2017, ist mit längeren Wartezeiten an kroatischen Grenzübergängen zu rechnen, berichtet die kroatische Tageszeitung Jutarnji list heute. Der kroatische Premierminister rief Reisende heute zur Geduld auf und hob hervor, dass die verschärften Kontrollen der Sicherheit dienen.   Grund für die Wartezeiten sind verschärfte Grenzkontrollen. Reisende werden jeweils von slowenischen und kroatischen Beamten kontrolliert werden. Pro Person soll die Kontrolle ca. 15-20 Sekunden dauern. Auf beiden Seiten sind die Beamten bereits für die Kontrollen vorbereitet und es wird mehr Personal an den Grenzübergängen geben. Der ADAC schreibt: […]

Kroaten haben kein Problem mit Germany second!

Kroaten haben kein Problem mit Germany second!

Germany second? Da sagen die Kroaten doch glatt: „Nema problema“. Mit US-Präsident Trump beginnt eine neue Zeitrechnung und eine neue Weltordnung und die Kroaten haben eine Idee wo Sie sich einreihen sollen, da das restliche Europa in einer Serie von Bewerbungsvideos den „second“ Platz einzunehmen gedenkt. Kroaten haben kein Problem mit Germany second und geben zu, dass es in Europa wichtigere Nationen gibt und wir nur ein kleines Land sind, auch wenn wir Strom und Krawatten erfunden haben und unsere Frauen die schönsten sind. Hier ist der kroatische Beitrag zur Aktion. Im zweiten Video ist eine Erklärung der Aktion von […]

Stacheldraht an slowenisch-kroatischer Grenze in Istrien

Stacheldraht an slowenisch-kroatischer Grenze in Istrien

Heute nimmt Slowenien die Erweiterung des Stacheldrahtzauns an der Grenze zu Kroatien in Angriff. Und zwar an der Grenze zwischen dem kroatischen und slowenischen Teils der Halbinsel Istrien (Pasjak und Rupa sind schon abgearbeitet). Grund dafür ist die panische Angst in Slowenien, dass eventuell noch ein weiterer Asylbewerber zu den bisherigen zweien hinzukommt, um in den Genuss slowenischer Willkommenskultur zu kommen und den Alpenstaat somit zu überlasten. Vom ungarischen Nachbarn hat man auch extra den Draht besorgt, der nicht nur piekt, sondern auch gut einschneidet. So werden im Zaun gefangene Tiere schneller verbluten und weniger für das Wohl des Abendlandes […]

Nahost und Afrika Flüchtlinge bald in Pula?

Nahost und Afrika Flüchtlinge bald in Pula?

Die Flüchtlingswelle aus Nordafrika und dem Nahen Osten ging bisher an Kroatien vorbei. Zwar nimmt Kroatien mit einem Schiff an der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer mit einem Schiff teil, in Kroatien selbst ist die Anzahl an Flüchtlingen sehr gering. Das Land hat sich auch bereit erklärt 550 Flüchtlinge aufzunehmen. Nach der Fertigstellung des Zaunes an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien, rechnet man aber mittlerweile damit, dass ca. 40 000 Menschen Kroatien als Transitland in den Westen, in die Länder der Schengen-Zone zu nutzen versuchen werden. In Kroatien wird spekuliert, dass die Menschen an Orten an denen es ungenutzte […]

Kroatien und Slowenien – Dumm und Dümmer

Kroatien und Slowenien – Dumm und Dümmer

Pirangate heißt die neueste Affäre der hohen Politik zwischen den zwei benachbarten Ex-Jugo-Staaten und EU-Mitgliedern Kroatien und Slowenien. Sie ist eine von dreien, die wir hier kurz beschreiben werden, um zu illustrieren, was für Leuchten in beiden Ländern seit Jahren an der Spitze sitzen, und um Hollywood-Produzenten eventuell eine Idee für eine Blockbuster-Komödie zu liefern, bei der auch die Schönheiten der Natur der gemeinsamen Halbinsel Istrien nicht zu kurz kommen sollten. Wir rangieren die Affären hier wissenschaftlich, nach Menge an Dummheit. Platz 1 – Atommüll Endlager Slowenien und Kroatien betreiben gemeinsam das Atomkraftwerk Krško nahe der Grenze beider Staaten. Wo […]

Bürgermeister von Poreč rettet Reh!

Bürgermeister von Poreč rettet Reh!

Der Bürgermeister von Poreč Edi Štifanić bewies in der Nacht vom Donnerstag, den 21., auf Freitag, den 22. Mai große Tierliebe. Ohne Rücksicht auf seine eigene Sicherheit, lenkte er gegen 1 Uhr morgens den Renault Laguna der Stadt Poreč in den Graben zwischen Sv. Lovreč und Baderna, um ein plötzlich aus der Nacht auftauchendes schlafloses Reh nicht anzufahren. Glücklicherweise hatte er 1,69 Promille Alkohol im Blut, so erschienen ihm die Augen des erschrocken Tieres noch grösser, er konnte es so rechtzeitig sehen, um es geschickt und blitzschnell zu umfahren. Man kann annehmen, dass das Tier ohne Schaden davongekommen ist, auf […]

Istrien und Konstanz vereinbaren Partnerschaft

Istrien und Konstanz vereinbaren Partnerschaft

Die Gespanschaft Istrien und der Landkreis Konstanz haben gestern (14.4.2015) bei der Konferenz der Gemischten Regierungskommission Baden-Württemberg – Kroatien in Konstanz eine Partnerschaft vereinbart. Für Istrien ist dies die erste Partnerschaft mit einem deutschen Landkreis, für den Landkreis Konstanz ist es die erste Partnerschaft mit einer europäischen Region überhaupt. Die Partnerschaftsvereinbarung wurde von Gespan Valter Flego, Baden-Württembergs Europaminister Peter Friedrich und dem Konstanzer Landrat Frank Hämmerle unterzeichnet. Flego hob die Ähnlichkeiten der Regionen (Tourismus, etc.) hervor, und sieht Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Hinblick auf die gute Praxis in der Vorbereitung und Durchführung von aus EU-Mitteln finanzierten Projekten. Hämmerle sagte, es […]

Verzicht auf Gesundheit – Furio Radin zum Plomin Referendum

Verzicht auf Gesundheit – Furio Radin zum Plomin Referendum

In Istrien soll das bestehende Heizkraftwerk Plomin um den „Block C“ erweitert werden. Als Brennstoff ist weiterhin Kohle geplant. Gegen Kohle als Brennstoff gab es in den angrenzenden Städten und Gemeinden am 29. März 2015 ein Referendum. Obwohl 94 % der Teilnehmer am Referendum sich gegen Kohle äußerten, ist das Referendum nicht verpflichtend, da die Beteiligung unter 50 % der Berechtigten lag (36 % gaben ihre Stimme ab). Dieses Debakel und die Folgen versucht Dr. Furio Radin in seiner Kolumne „pro bono“, die wöchentlich in der istrischen Tageszeitung „Glas Istre“ erscheint, vom 4.4.2015 zu erklären. Wir halten es für wichtig […]

Die Stadt Pula bedankt sich an Besuchern aus Serbien

Die Stadt Pula bedankt sich an Besuchern aus Serbien

Eine Geste auf der offiziellen Facebook Seite der Stadt Pula sorgte für Aufmerksamkeit im ganzen Gebiet des ehemaligen Jugoslawien. Auf der Facebook Seite bedankte sich die Stadt für die vielen Follower aus Serbien mit der Botschaft „Danke Serbien“ verfasst in kyrillischer Schrift. Heute kommentierte der Bürgermeister der Stadt Boris Miletić auf seinem Facebook Profil: „Die Veröffentlichung der Danksagung in der Schrift der Gäste unserer Stadt ist eine Geste mit der wir zeigen wollten, dass Pula und Istrien die eigene Identität schätzen. Ein Merkmal dieser Identität ist auch die Multikulturalität. Unsere Botschaft ist – Vielfalt ist gut, und jeder ist hier […]

Müllentsorgung in Istrien – Kaštijun

Müllentsorgung in Istrien – Kaštijun

Nachfolgend bringen wir einen Bericht eines Istrien-Fans und Freundes, und zugleich Betreibers des sehr empfehlenswerten Istrien-live.com Forums, über die Lokalität Kaštijun zwischen Pula und Medulin. Kaštijun ist neben dem angekündigten Bau des Kohlekraftwerks in Plomin und den möglichen Ölbohrungen in der Adria, eine der größten Sorgen lokaler Umweltschützer. Istrien bietet mit seiner einzigartigen Natur herrliche Aussichten, einfach zum Träumen schön: Aber wie schaut die Landschaft im Vordergrund aus? Wo sind wir hier? Ein Umweltunfall, in Istrien, in unmittelbarer Nähe zu einer Touristenhochburg? Oder doch in den Slums irgendwo in Indien? Was ist hier passiert? Man beachte den gleichen Standort der […]

Bozen – Gedenken der Vertriebenen aus Istrien und Dalmatien

Bozen – Gedenken der Vertriebenen aus Istrien und Dalmatien

Zum Tag der Erinnerung – 10. Februar – wird der Opfer der Karsthöhlen (Foibe) aber auch der Vertriebenen aus Dalmatien, Rijeka und Istrien gedacht. Auch in Bozen wurde der Gedenktag am Dienstag begangen, da viele Vertriebenen Südtirol als Anlaufstelle und Zwischenstation aufsuchten. Über 150.000 italienisch-venezianische Istrianer verließen nach 1945 als Vertriebene Istrien im Zuge der Repression durch das Tito-Regime. Viele von ihnen wanderten auch nach Bozen/Südtirol aus. 615 Vertriebenenfamilien sind in den Nachkriegsjahren nach Südtirol gekommen, sie wurden zunächst in ein Auffanglager (einer Kaserne in Leifers) untergebracht und haben dann in Bozen Fuß gefasst oder sind anschließend in andere Länder […]

Plan zur Aufwertung der Strände in Kroatien

Plan zur Aufwertung der Strände in Kroatien

Das Hauptmotiv für einen Urlaub in Kroatien ist zumeist der Genuss von Sonne und Meer. Gestern (4. Februar 2015) stellte der kroatische Tourismusminister Darko Lorencin in Vodice einen nationalen Plan zur Einrichtung, Aufwertung und thematischer Ausstattung kroatischer Strände vor, um sie für Gäste attraktiver zu machen, und um Bedürfnisse und Interessen diverser Gruppen von Urlaubern besser zu befriedigen. Dem Plan nach sollen in den kommenden Jahren folgende 14 Arten von Stränden entlang der kroatischen Küste eingerichtet werden: Öko-Strand, Surfer-Strand, Taucher-Strand, Adrenalin(Abenteuer)-Strand, Romantik-Strand, Familien-Strand, Hunde-Strand, Party-Strand, Naturisten-Strand, Kultur-Strand(?), Stadtpromenade-Strand, Strand mit Unterhaltung für junge Leute, Strand mit Sport- und Freizeiteinrichtungen und […]

Referendum gegen Ölbohrungen in der Adria?

Referendum gegen Ölbohrungen in der Adria?

Ende Dezember 2014 vergab die kroatische Regierung Lizenzen zur Erkundung von Öl- und Gasvorkommen in der Adria an ein Konsortium des österreichischen Öl- und Gaskonzerns OMV und des amerikanischen Marathon Oil, die kroatisch-ungarische INA, die ungarische MOL und ein Konsortium der italienischen ENI und der Londoner Medoilgas. Die Lizenzen zur Forschung an den Feldern wurden vor der Fertigstellung einer Studie zum Einfluss der Bohrungen und anderer verbundener Maßnahmen auf die Umwelt vergeben, da es die Regierung eilig hat einige „positive“ Akzente vor den Parlamentswahlen (Ende 2015) in Kroatien zu setzen und zu beweisen es gehe voran, sowie das beträchtliche Investitionen […]

Jürgen Klinsmann und Severina Thema bei Stadtratssitzung in Poreč

Jürgen Klinsmann und Severina Thema bei Stadtratssitzung in Poreč

Bei einer Sitzung des Stadtrates von Poreč dabei zu sein scheint sehr unterhaltsam zu sein, zumindest war es am vergangenem Donnerstag so. Die Opposition trägt einheitliche schwarze T-Shirts auf denen sie in neongrüner Schrift ihre Meinung kundtut, dass 50.000 Kuna (HRK), umgerechnet ca. 6.500 €, zu viel für einen Auftritt von Kroatiens Stimmungskanone und Internetstar Severina bei der Silvesterfeier der Stadt sind. Bürgermeister Štifanić kontert geschickt mit einer Kritik am Modegeschmack der Severina Kritiker, und weist darauf hin, dass man sich nicht im Zirkus befinde. Kaum von der Showbiz Diskussion beruhigt, geht’s mit Sport weiter. Geld bleibt Thema. Nach Severina […]

90 % der Istrier für mehr Autonomie der Region

90 % der Istrier für mehr Autonomie der Region

88 % der Einwohner demografischen Region Istrien und Primorje (das Gebiet um die Stadt Rijeka und der Kvarner Bucht) haben sich bei einer Umfrage, die vom aktuellen Präsidenten und Kandidaten bei den kroatischen Präsidentschaftswahlen (11. Januar 2015) Ivo Josipović in Auftrag gegeben wurde, dafür ausgesprochen, dass der Region mehr Befugnisse gegenüber der Zentralregierung in Zagreb gegeben werden sollen. 66 % der Befragten sind der Ansicht, dass die Gespanschaften (ähnlich Landkreisen) innerhalb Kroatiens aufgelöst werden und Regionen geformt werden sollen. Diese Ergebnisse sind keine Überraschung, stellen aber die erste relevante Umfrage zu diesem Thema dar. Obwohl Istrien innerhalb Kroatiens die Region […]