Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Sport
  • Rührende Geste des TuS Amelunxen beim Istria-Cup

Rührende Geste des TuS Amelunxen beim Istria-Cup

Vilijam Zufic am 07.05.14 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:33 Uhr

Mannschaftsfoto direkt an der kroatischen Adriaküste. © Foto: privat
Mannschaftsfoto direkt an der kroatischen Adriaküste. © Foto: privat

Wir bringen nachfolgend einen tollen Bericht von Dtoday.de von der Teilnahme des TuS Amelunxen am Istria-Cup 2014. Bravo TuS A!

“Das Team um Trainergespann Dennis Spicker und Sören Hake nahm am 17. Istria-Cup in Kroatien teil und durfte ihr fußballerisches Können auf internationaler Ebene unter Beweis stellen. Mannschaften aus Belgien, Slowenien, Italien, Kroatien und Deutschland waren beim Turnier mit dabei. Angespornt von jubelnden Zuschauern an der Seitenlinie machte das Kicken auf Fußballplätzen direkt an der kroatischen Adriaküste natürlich besonders Spaß und wird wohl für alle unvergessen bleiben.
Im Eröffnungsspiel des Turniers traf man auf NK Veli Vrh aus Kroatien und musste sich knapp mit 0:1 geschlagen geben. Auch das zweite Spiel konnte man nicht für sich entscheiden.

Eine tolle Geste der Amelunxer folgte dann aber zum Ende dieses Spiels: Die Italiener hatten einen geistig und körperlichen behinderten Spieler mit Down-Syndrom auf der Bank. Die Coaches des TuS sprachen kurzerhand die Einwechslung dieses Spielers mit ihren italienischen Trainerkollegen ab. Als Denis, so hieß der italienische Spieler, dann das Spielfeld betrat gab Dennis Spicker seinen Spieler die Anweisung, bei Ballbesitz dieses Spielers nicht zu attackieren und ihn gewähren zu lassen. So kam der Spieler dann auch an den Ball, lief stolz an allen Spielern vorbei und erzielte ein groß umjubeltes Tor. Über die lobenden Worte des Amelunxer Trainers nach dem Spiel für diesen Treffer „Molto bene, ben fatto!“ („Bestens, gut gemacht!“) freute sich der Spieler besonders. Die Italiener staunten nicht schlecht über die Fremdsprachkenntnisse der Deutschen und bedankten sich für diese tolle und faire Aktion.

Jakob Ostermann, Florian Pottmeier und Marius Mehlich vom TuS kurz vor dem Einlaufen zusammen Italiener Denis (siehe Bericht) und dem Team vom Gambettola AC. © Foto: privat
Jakob Ostermann, Florian Pottmeier und Marius Mehlich vom TuS kurz vor dem Einlaufen zusammen Italiener Denis (siehe Bericht) und dem Team vom Gambettola AC. © Foto: privat

Trotz der Niederlagen des Vortages zeigte das Team dann am zweiten Turniertag aber Reaktion und Moral, so dass man das Spiel gegen die JFG Zusamtal aus Bayern mit 2:1 gewann und im Anschluss den FC Rinchnach sogar mit 6:0 besiegen konnte. So stand am Ende ein guter 5. Platz von 10 Mannschaften in der Gesamtwertung für die Rot-Blauen und man war immerhin das Team mit den meist geschossenen Toren in der U19. Zu den weiteren Highlights des Turniers zählte mit Sicherheit die tolle Eröffnungsfeier im antiken Amphitheater von Pula mit einer Gladiatoren-Show.

Die Mannschaft des Tus Amelunxen im Amphitheater von Pula. Foto: Facebook Tus Amelunxen
Die Mannschaft des Tus Amelunxen im Amphitheater von Pula. Foto: Facebook Tus Amelunxen

Aber auch die Finalspiele mit lauten Fangesängen sowie der Abschlussfeier mit der Pokalübergabe standen dem sicherlich in nichts nach. Bei solchen Turnieren steht neben dem Sport vor allem der kulturelle Austausch der Jugendlichen im Vordergrund. Teamgeist, Toleranz und Freundschaft spielen eine große Rolle.”

Das Turnier wird von KOMM MIT organisiert. Das nächste KOMM MIT Turnier in Kroatien, das Croatia-Football-Festival, findet in Pula und Medulin vom 7.-11. Juni statt.” Der Artikel auf Dtoday.de.