Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Aktuelles
  • Kroatien öffnet Grenze – kürzere Wartezeit durch neue Melde-App

Kroatien öffnet Grenze – kürzere Wartezeit durch neue Melde-App

Vilijam Zufic am 28.05.20 - Zuletzt aktualisiert am 29.05.2020 um 11:01 Uhr

Kroatien öffnet die Grenzen komplett für Touristen aus 10 Ländern. Eine neue Melde-App soll die Wartezeit bei der Einreise verkürzen.

„Wir haben es die erste Halbzeit gegen die Epidemie gewonnen“, sagte der kroatische Premier heute (28.05.) am Anfang einer Regierungssitzung. Reisende aus Slowenien, Ungarn, Österreich, die Tschechische Republik, die Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland können wegen der ähnlichen epidemiologischen Lage einreisen. Für die angegebenen Länder gelten dieselben Einreisebedingungen wie vor der Corona-Krise, bis auf die Registrierung.

Touristen müssen allerdings weiterhin bei der Einreise registriert werden. Sie können dies auch selbst über die heute freigeschaltete App/Webseite entercroatia.mup.hr tun. Wenn das Formular im Voraus ausgefüllt wird, soll es zur Nutzung einer noch einzurichtenden Express-Spur an den Grenzübergängen befugen.

Derzeit gibt es das Formular nur auf Kroatisch und Englisch. Eine Übersetzung ins Deutsche ist in Vorbereitung. Die Daten die abgefragt werden sind: Name, Dauer des Aufenthalts, Adresse, usw. es wird auch abgefragt, ob man mit Covid-19 infiziert war.

Auf der Seite des Formulars werden Nutzer wie folgt begrüßt:

Liebe Reisende, Kroatien heißt Sie willkommen.

Um Ihnen die Einreise und den Aufenthalt in Kroatien zu erleichtern, wählen Sie bitte Ihre Sprache und füllen Sie das Formular aus.

Genießen Sie Kroatien und bleiben Sie verantwortlich!

Nach der Anmeldung/Registrierung erhält man eine E-Mail mit allen Infos zur Einreise nach Kroatien.

Anmerkung in eigener Sache: Wir bitten um Verständnis, dass wir auf Anfragen (E-Mail, Telefon, Facebook,…) bezüglich des Ausfüllens des Formulars nicht antworten werden.