Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden

Einigung um Strände in Poreč

Vilijam Zufic am 05.03.14 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:36 Uhr

Ein Teil der Zäune wird erst entfernt wenn die Hecke anwächst., Foto: Parentium.com
Ein Teil der Zäune wird erst entfernt wenn die Hecke anwächst., Foto: Parentium.com

Vertreter der Bürgerinitiative OKUP (Oslobodimo Kupališta Poreča – Befreiung von Porečs Badestränden), Porečs Bürgermeister Edi Štifanić (IDS) und die Riviera Adria AG (die Zäune und Hindernisse aufstellte) vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Edi Černjul einigten sich gestern über eine Beseitigung der Zäune und anderer Hindernise die der Hotelier Anfang des Jahres um den beliebten Pical Strand in Poreč aufstellte.

Die Riviera Adria wird die Kosten des Abbaus der Stahltore und Pfosten selbst übernehmen. Außerdem wird die Firma zu einem Drittel die Kosten für eine Modernisierung der Straßenbeleuchtung tragen. Die restlichen zwei Drittel werden vom Tourismusverband und der Stadt Poreč übernommen.

Diese Pfosten werden beseitigt. Foto: Parentium
Diese Pfosten werden beseitigt. Foto: Parentium

Tihomir Nikolaš von Riviera Adria sagte gestern dass die Firma wohl etwas übereilt reagierte weil man verhindern wollte dass der neue Konzessionär des Strandes ungehindert mit seinen Fahrzeugen das Grundstück der Riviera Adria passieren kann. Wie wir berichteten, kam es zu den Absperrungen weil die RA, die sich “seit Ewigkeiten” um die Instandhaltung des Pical kümmerte (weil Hotelgäste zum Pical “gravitierten”), sich bei der Konzessionsvergabe 2013 übergangen fühlte. Pikant war die ganze Angelegenheit auch wegen der Beteiligung lokaler Politiker und deren Verwandtschaft am Prozess der Vergabe der Konzession. Näheres zur Lage der Zugänglichkeit von Stränden in Kroatien gibt es hier.

Poreč, Foto: InIstrien.hr, Autor Enio Pašalić
Poreč, Foto: InIstrien.hr, Autor Enio Pašalić

Wir bedanken uns an den Besuchern von InIstrien.hr die die Petition der Bürgerinitiative OKUP unterschrieben haben und allen Beteiligten damit “geholfen” haben zügig zu einer Einigung zu kommen.