Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2021
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Aktuelles
  • Corona-Virus in Kroatien bestätigt! Aktuelle Infos

Corona-Virus in Kroatien bestätigt! Aktuelle Infos

Vilijam Zufic am 25.02.20 - Zuletzt aktualisiert am 09.05.2021 um 09:45 Uhr

Aktualisierung 06. April 14:50 Uhr: Bei der heutigen Medienkonferenz des kroatischen Corona-Krisenstabs in Zagreb wurden 40 neue Covid-19 Fälle gemeldet. Die Gesamtanzahl der Infizierten ist auf 1.222 Personen angestiegen. Bisher hat es in Kroatien 11.464 Testungen auf das neuartige Coronavirus gegeben, allein über 600 in den vergangen 24 Stunden. In Zagreb hat es einen weitern Todesfall gegeben, den 16. seit Ausbruch der Krise. Der Mann mittleren Alters habe unter keinen Vorerkrankungen gelitten. Die meisten Neuinfizierungen vermeldet wiederholt die mitteldalmatinische Region Split mit 15 Fällen.

Während der Konferenz wurde auch die heutige Lockerung der Ausgansbeschränkungen in Österreich kommentiert, welche der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz heute morgen vorstellte. Der Krisenstab verfolge die Lage laufend und würde Maßnahmen lockern sobald dies vertretbar wäre.

Kein Sommerurlaub in Kroatien für Österreicher?

Oe24 berichtet ebenfalls, dass es beim Reisen noch klare Einschränkungen geben soll. Der Sommerurlaub in der Ferne wird demnach wohl nicht möglich, weder mit dem Flugzeug noch mit dem Auto oder der Bahn soll man in andere Länder reisen dürfen. Aber immerhin: Urlaub für die Österreicher im eigenen Land soll ermöglicht werden.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-kleine-geschaefte-in-oesterreich-sollen-ab-dem-14-april-oeffnen-69876214.bild.html

Urlaub sollte in diesen Zeiten zwar ein zweitrangiges Thema sein, dennoch hofft man in Kroatien weiterhin auf Urlauber aus dem deutschsprachigen in den Sommer- und Herbstmonaten.

Aktualisierung 05. April 14:30 Uhr: Die Anzahl an Neuinfizierungen mit dem neuartigen Coronavirus ist in Kroatien binnen der letzten 24 Stunden um 56 Personen angestiegen. Seit Beginn der Krise wurden in Kroatien somit 1.182 Infizierte bestätigt. Insgesamt wurden in Kroatien 10.847 Testungen durchgeführt. In den letzten 24 Stunden hat es 1.014 Tests gegeben. Den ersten positiven Fall gab es am 25. Februar.

Es hat je einen Todesfall in Dubrovnik, Zadar und Osijek gegeben. Bei allen Verstorbenen handelt es sich um über 80-Jährige mit verschiedenen Vorerkrankungen. Somit ist die Zahl der Covid-19 Todesfälle im Land auf 15 Menschen angestiegen.

Aktualisierung 04. April 14:40 Uhr: Heute gab es vom kroatischen Corona-Krisenstab gute und schlechte Nachrichten. Es wurden 47 neue Covid-19 Infizierungen gemeldet. Im Verhältnis zu gestern damit 21 Personen weniger. In den letzten 24 Stunden wurden 583 Tests durchgeführt. Die Gesamtzahl an Infizierten ist in Kroatien so auf 1.126 angestiegen. Leider sind 4 weitere Menschen an Covid-19 gestorben. Bei allen handelt es sich um ältere Patienten und alle vier sind in dem Klinikum in Osijek (Region Slawonien im Nordosten Kroatiens). Bisher sind somit 12 Patienten in Kroatien an Covid-19 gestorben. 119 Menschen gelten als geheilt.

Zu den positiven Nachrichten gehört zuallererst die Meldung aus Istrien, hier hat es in den letzten 48 Sunden keine neuen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus gegeben. Insgesamt hat es in Istrien in den vergangenen 5 Tagen nur 2 neue Fälle gegeben. In der Region um Varazdin im selben Zeitraum keine. In einigen anderen Regionen wurden ebenfalls keine Neuinfizierten gemeldet. Aus den Regionen Split und Dubrovnik wurden jeweils 9 neue Fälle gemeldet.

Der kroatische Gesundheitsminister Vili Beros teilte bei der um 14 Uhr abgehaltenen Medienkonferenz ungefragt mit: “Die nächsten zweieinhalb bis drei Wochen sind eine kritische Zeit, die über unser Schicksal entscheiden wird.”

Aktualisierung 03. April 14:30 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden hat es in Kroatien 68 neue Fälle von Infizierungen mit dem neuartigen Coronavirus gegeben. Die Gesamtzahl ist so auf 1.079 Personen angestiegen. Eine 81-Jährige Frau ist der achte Todesfall in Kroatien mit Covid-19. Die Anzahl an Testungen die täglich durchgeführt werden steigt stetig und ist an einem Tag um 808 auf 9.250 angestiegen. 39 Patienten werden künstlich beatmet. 92 Infizierte gelten als geheilt.

In der Region Istrien hat es in den letzten 4 Tagen nur 2 Neuinfizierte gegeben. In Dalmatien steigt die Anzahl der Infizierten zwar weiter (alleine die Region Split verzeichnet 154 Fälle), der Anstieg an neuen Fällen hat sich allerdings verlangsamt. Unter den Infizierten befinden sich 145 Personen aus dem kroatischen Gesundheitswesen (Ärzte, Krankenschwestern, Apotheker,…).

Aktualisierung 02. April 14:30 Uhr: Die Gesamtzahl an Infizierten ist in Kroatien heute auf über 1.000 Menschen angestiegen. Heute wurden 48 neue Covid-19 Fälle gemeldet. Insgesamt sind es jetzt auf 1.011 angestiegen. In Zagreb hat es den 7 Todesfall in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus gegeben. Ein 90-Jähriger ist gestorben. 88 Personen gelten als geheilt.

Von den heutigen 48 neuen Fällen entfallen 31 auf die Region Dalmatien. Der kroatische Corona-Krisenstab hat zu mehr Disziplin und der Einhaltung der Maßnahmen im Süden des Landes aufgerufen.

Aktualisierung 01. April 14:30 Uhr: In den letzten 24 Stunden hat es in Kroatien den bisher größten Anstieg an Neuinfektionen gegeben. Bei 96 Menschen ist eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden. Insgesamt sind im Land so 963 Infektionen bestätigt. In den letzten 72 Stunden hat es keine Covid-19 bezogenen Todesfälle in Kroatien gegeben. 63 Personen gelten als geheilt. Die Anzahl an durchgeführten Tests ist um über 600 auf 7.680 angestiegen.

Bei der heutigen Pressekonferenz wurde der Krisenstab der Region Istrien besonders positiv hervorgehoben. Obwohl es normalerweise viele Pendler zwischen Istrien und Italien gab und es in der Region 2 Krisenherde gegeben hat (Umag und Brtoniga), wurden in der Region in den letzten 48 Stunden keine neuen Fälle gemeldet. Heute hat es in der Region um Split mit 29 neuen Fällen den größten Anstieg an bestätigten Infektionen gegeben.

Aktualisierung 31. März 14:40 Uhr: Am heutigen, den 36. Tag nach dem ersten bestätigten Fall einer Infizierung mit dem neuartigen Coronavirus in Kroatien, wurden 77 neue Fälle bestätigt. Die gleiche Anzahl an neuen Fällen wie am Vortag. Insgesamt wurden 867 Infizierte im Land bestätigt.

In den letzten 48 Stunden ist kein Infizierter gestorben, es gibt somit weiterhin 6 Todesfälle. 32 Patienten werden künstlich beatmet. 67 Patienten wurden als geheilt aus den Krankenhäusern entlassen. Rund 100 Krankenschwestern, Ärzte und Zahnärzte wurden positiv auf das Virus getestet. Das Erdbeben in Zagreb scheint beinahe keinen Einfluss auf die Anzahl an Infizierungen gehabt zu haben, obwohl nach dem Beben die Distanz oft nicht gewahrt wurde.

Die Anzahl an Testungen nimmt weiterhin zu und ist auf 7.015 angestiegen. Geschäfte mit Landwirtschaftsbedarf werden wieder öffnen können. Der komplette Corona-Krisenstab erschien heute zuversichtlich und optimistischer als in den Vortagen.

Aktualisierung 30. März 10:10 Uhr: Es hat eine Änderung bei den Terminen der täglichen Pressekonferenzen des kroatischen Corona-Krisenstabs gegeben. Die Konferenzen werden in den kommenden Tagen um 14 Uhr stattfinden. Aktuelle Infos zur Corona-Lage in Kroatien wird es an dieser Stelle gegen 14:30 Uhr geben.

Aktualisierung 14:45 Uhr: In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 77 neue Fälle von Covid-19 Infektionen bestätigt. Die Gesamtanzahl ist somit auf 790 Menschen angestiegen. 64 Personen sind geheilt. Im Land wurden bisher 6.404 Testungen durchgeführt.

Gestern wagte der Direktor des kroatischen Instituts für öffentliche Gesundheit Krunoslav Capak eine erste Prognose bis wann die Maßnahmen die bisher in Kroatien zur Einschränkung der Ausbreitung des neuartigen Virus andauern könnten und nannte den 1. Juni als Datum an welchem er sich eine Lockerung der Maßnahmen vorstellen könnte. Heute relativierte er die Aussage indem er sagte dies könne ebenso gut zu einem früheren, wie auch zu einem späteren Zeitpunkt geschehen. Es habe sich bei seiner gestrigen Aussage um die Äußerung seines Gefühls gehandelt.

Aktualisierung 29. März 14:25 Uhr: Die heutige erste Pressekonferenz des kroatischen Corona-Krisenstabs begann um 14 Uhr und nicht wie bisher üblich um 9 Uhr. Seit gestern sind 56 neue Covid-19 Infizierte bestätigt. Insgesamt sind es jetzt 713 Personen bei 5.900 Testungen insgesamt. Ein 84-Jähriger Mann ist der sechste Todesfall seit dem Beginn der Ausbreitung und der Bestätigung der ersten Infektion mit dem neuartigen Coronavirus in Kroatien am 25. Februar. 26 Personen werden beatmet. 52 Patienten gelten als geheilt.

Zur Stunde landet am Flughafen in Zagreb ein Flugzeug mit 13 t Schutzmasken und anderer Schutzausrüstung aus Shanghai, China. Es sollen wöchentlich kontinuierlich weitere solcher Flüge landen. Ein weiteres Flugzeug mit 10 t Schutzausrüstung für Kroatien ist heute bereits in Frankfurt gelandet.

Aktualisierung 28. März 10:10 Uhr: Am 33. Tag nach dem ersten bestätigten Fall einer Covid-19 Infektion in Kroatien ist die Anzahl an Infizierten um 49 auf insgesamt 635 Menschen angestiegen. Eine 92-Jährige Frau ist im Krankenhaus Pula an Covid-19 gestorben. Sie ist der 4. Todesfall in Kroatien. Eine weitere Person befindet sich im kritischen Zustand. 19 Patienten werden künstlich beatmet. 45 Personen gelten als geheilt und wurden aus den Krankenhäusern entlassen. Auf der Insel Murter in der Region um die Stadt Sibenik in Mitteldalmatien ist die Anzahl an Infizierten um 7 Personen angestiegen. Zwei Ortschaften auf der 2.000 Einwohner Insel befinden sich in Quarantäne.

Die Anzahl an bisher durchgeführten Testungen ist weiterhin unter 5.000. Die meisten bestätigten Coronavirus-Fälle gibt es in der Hauptstadt Zagreb (281), Dalmatien (117) und Istrien mit Rijeka (100). Eine Studie der Universität in Oxford (Oxford COVID-19 Government Response Tracker OxCGRT) zeigt, dass Kroatien weltweit bei der Strenge der zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus weltweit führend sein soll. Gegen 16:30 Uhr bringen wir ein neues Update zur Lage.