Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2021
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Aktuelles
  • Corona-Virus in Kroatien bestätigt! Aktuelle Infos

Corona-Virus in Kroatien bestätigt! Aktuelle Infos

Vilijam Zufic am 25.02.20 - Zuletzt aktualisiert am 09.05.2021 um 09:45 Uhr

Heute kam am Flughafen in Zagreb ein Flugzeug mit 60 t Schutzausrüstung aus Shanghai an. Momentan ist die Versorgung mit Schutzausrüstung in Kroatien gut. In kroatischen Apotheken werden chirurgische Schutzmasken pro Stück für 8 Kuna (ca. 1,10 €) verkauft, genähte Stoffmasken gibt es ab 12 Kuna (ca. 1,60 €). Die Bevölkerung hält sich auch am heutigen Ostersonntag größtenteils an die vom Krisenstab vorgeschriebenen Maßnahmen.

Aktualisierung 11. April 14:45 Uhr: Der kroatische Corona-Krisenstab hatte heute bessere Neuigkeiten zu berichten als an den vergangenen Tagen. Bei 1.079 Testungen (die bisher höchste Anzahl innerhalb von 24 Stunden) wurden nur 39 neue Fälle von Infizierungen mit Sars-CoV-2, dem neuartigen Coronavirus, bestätigt. Die meisten Fälle (17) wurden wieder in Split bestätigt. Die Anzahl an Infizierungen ist auf 1.534 angestiegen.

Heute hat es keinen neuen Todesfall von Covid-19 Erkrankten gegeben, die offizielle Zahl ist weiterhin 21. 323 Infizierten gelten als genesen. Im Land wurden bisher 15.691 Testungen durchgeführt.

Die Zahlen an Neinfizierungen, die vom nationalen Krisenstab täglich um 14 Uhr veröffentlicht werden decken sich in der Summe nicht immer mit der Summe der Zahlen lokaler Krisenstäbe, da diese manchmal auch mehrmals täglich bekanntgegeben werden.

In eigener Sache: Wir können weder telefonisch, noch per E-Mail oder Facebook auf Anfragen bezüglich einzelner gebuchter Urlaube in Kroatien antworten. Ebenso wenig wird es an dieser Stelle von uns Prognosen und Spekulationen dazu geben “ab wann man normal Urlaub machen kann”, “wie es am Grenzübergang X ist”, oder “wann Camp X aufmacht”.

Aktualisierung 10. April 14:40 Uhr: Heute wurden in Kroatien 88 neue Fälle von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. 50 dieser Fälle beziehen sich auf die Stadt Split. Von diesen 50 Fällen beziehen sich 40 auf das Altenheim von welchem wir gestern berichteten. Die offizielle Anzahl an Infizierungen in Split und Umgebung ist auf 296 angestiegen. In Split hat es auch den 21. Todesfall von Patienten mit Covid-19 gegeben.

In den vergangenen 24 Stunden wurden in Kroatien 932 Testungen durchgeführt, insgesamt seit Ausbruch der Corona-Krise in Kroatien 14.612. Im Land sind 231 Genesungen gemeldet.

Aktualisierung 09. April 15:00 Uhr: Bei der heutigen Medienkonferenz des Corona-Krisenstabs wurde über weitere 64 weitere Fälle von Coronavirus-Infektionen in Kroatien informiert. Die Gesamtzahl an Infektionen seit Ausbruch ist jetzt 1.407. Täglich werden im Land 500 – 700 Testungen durchgeführt. Bisher insgesamt 13.680. Mit 23 neuen Fällen wurden die meisten Neuinfektionen wieder in der Region Split bestätigt.

Ab heute bis zum Samstag werden Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet sein dürfen. Märkte haben ebenfalls geöffnet. Der Krisenstab hat für heute Abend bis in die Morgenstunden die Prozession “Za krizem” auf der Inse Hvar (Region Split) zugelassen. Kirchliche Messen mit Publikum werden weiterhin nicht zugelassen.

Aktualisierung 08. April 14:40 Uhr: Der kroatische Corona-Krisenstab informierte heute über 61 neue Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt wurden bis heute 1.343 Covid-19 Fälle in Kroatien bestätigt. Bis heute hat es in Kroatien insgesamt 13.125 Testungen auf das neuartige Virus gegeben. 179 Personen sind mittlerweile geheilt. Es hat einen weiteren Todesfall gegeben. Die ältere Frau mit Vorerkrankungen aus Split ist das 19. Corona-Todesopfer in Kroatien.

Die meisten Neuinfizierungen hat es auch heute wieder in Split gegeben. Aus Split wurden gestern auch die ersten Fälle in Altenheimen gemeldet. Die Einwohner eines Stockwerks des Altenheims in der Vukovarska Straße wurden ins Krankenhaus Split verlegt. 49 von ihnen zeigen Symptome, bei 10 von ihnen wurde Covid-19 bereits bestätigt.

Bei der Pressekonferenz wurde dazu aufgerufen während des Osterwochenendes zu hause zu bleiben. An den kommenden 3 Tagen bleiben Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet (während der Corona-Einschränkungen sind Geschäfte sonst nur bis 17 Uhr geöffnet). Ab morgen werden auch Märkte öffnen.

Da wir weiterhin Anfragen zur Einreise nach Kroatien erhalten, erinnern wir an die 14-tägige Quarantäne bzw. Heim-Quarantäne die weiterhin für Einreisende gilt. Diese Verordnung gilt auch für Einreisende mit kroatischer Staatsbürgerschaft, wie gestern auch das kroatische Außenministerium erinnerte:

Wir empfehlen kroatischen Staatsangehörigen, an ihrem Wohnort zu bleiben, um die Exposition zu minimieren und das Risiko einer Coronavirus-Infektion für sich selbst, ihre Familien und ihre Umgebung zu verringern. Es wird empfohlen, alle kurzfristigen Reisen nach Kroatien zu vermeiden, es sei denn, dies ist dringend!

Alle Personen, die aus dem Ausland nach Kroatien einreisen, unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne oder erhalten eine Anordnung zur Selbstisolierung für 14 Tage. Sie werden das gleiche Verfahren durchlaufen, wenn sie in die Länder zurückkehren, aus denen sie gekommen sind.

http://www.mvep.hr/en/info-servis/press-releases/,32782.html

Aktualisierung 07. April 15:00 Uhr: In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 60 neue Fälle von Infizierungen mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Insgesamt ist die Anzahl an Covid-19 Erkrankungen in Kroatien auf 1.282 angestiegen. Leider hat es auch zwei weitere Todesfälle gegeben. Ein 91-Jähriger Mann von der Insel Murter starb im Krankenhaus in Sibenik. In Zagreb ist ein 46-Jähriger Mann gestorben. Er soll unter keinen nennenswerten Vorerkrankungen gelitten haben. Insgesamt sind Kroatien 18 Coronavirus-Infizierte gestorben.

In der Region Istrien hat es, wie in einigen anderen, keine neuen Fälle gegeben. Istrien hat als erste kroatische Region Restaurants und Bars geschlossen, sowie weitere Beschränkungen eingeführt gehabt. Hier hat es in den vergangen 7 Tagen nur 4 Neuinfizierte gegeben, obwohl es in der Region zahlreiche Pendler zwischen Italien und Slowenien gab.

Mit mindestens 14 bestätigten Infektionsfällen wurden auch heute wieder die meisten Fälle aus der Region (Gespanschaft) Split gemeldet. Viele der Fälle sind auf kirchliche Messen zurückzuführen zu welchen einige uneinsichtige Priester immer noch aufrufen.