Bojan Šumonja, Maler

Vilijam Zufic am 23.01.14 - Zuletzt aktualisiert am 05.03.2019 um 17:01 Uhr

Šumonja bei einer Vernissage
Šumonja bei einer Vernissage

Bojan Šumonja ist zu Recht einer der bekanntesten und am meisten anerkannten kroatischen bildenden Künstler der letzten Dekaden. Bojan wurde 1960 in Pula geboren und ist hier auch aufgewachsen. Nachdem er in seiner Heimatstadt die Mittlere Reife an der Schule der Angewandten Kunst erlangte, besuchte er die Accademia di Belle Arti di Venezia (Venedig) wo er sein Studium 1984 in der Klasse von Prof. Tramontina erfolgreich in der Bildhauer Abteilung abschloss.

Der Retter kommt
Der Retter kommt

Bojan hat gut neunzig Mal europaweit und in den USA selbständig ausgestellt. Seine Werke sind, unter anderem, bereits in Venedig, Mailand, Berlin, Hamburg, Wien, Klagenfurt, Graz, Brüssel, Ljubljana, Luxemburg, New Orleans, Zagreb, Dubrovnik und ganz Kroatien bei selbständigen Ausstellungen vorgestellt worden. Zählt man noch gemeinsam mit lokalen und internationalen Künstlern organisierte Gruppenausstellungen hinzu, steigt die Anzahl der Ausstellungen noch erheblich.

Aber um Zahlen geht’s uns hier nicht. Bojan ist aus Pula und Istrien nicht wegzudenken und deswegen stellen wir ihn hier auch vor. Der ausgewiesene Lokalpatriot ist auch für viele Interieurs von Restaurants, Konobas, Villas und Privathäusern verantwortlich, gut betuchte Istrier lassen ihn gern machen. Weniger gut betuchte kriegen ihn auch manchmal rum für sie zu gestallten.

Šumonja mit dem istrischen Winzer Matošević
Šumonja mit dem istrischen Winzer Matošević

Man trifft Bojan eigentlich so gut wie immer gut gelaunt und künstlerisch nervös tagsüber in Pulas Innenstadt, nahe seiner Poola Galerie in der Kandlerova ulica (die er, eigentlich untypisch für ihn, wenn auch nicht zu Unrecht, auch weiter unten als seinen “Istrien Tipp” erwähnt). Abends ist der Familienvater und Liebhaber des guten Essens, und des noch besseren Tropfens, dort in Istrien zu treffen wo es sich gemütlich und gesellig diskutieren lässt. Wie aus den hier vorgestellten Werken ersichtlich, geht’s bei ihm oft auch um die Politik.

Humor hat Šumonja aber auch, wer ihn kennt weiß mit wie viel Schmackes er seinen Batman unter die Schafe geknallt hat. Im Interview für das ORF Kärnten, welches Du dir weiter unten im Video (ab Minute 3:20) ansehen kannst, erzählt der Maler über sein jetziges Schaffen in Pula und seine Motive. Wenn die Kameras nicht auf ihn gerichtet sind ist er allerdings viel lustiger. Seine Galerie und sein Atelier sind einen Abstecher während deines Aufenthalts in Istrien sicherlich wert.

Bojan Šumonjas Atelier in Pula
Bojan Šumonjas Atelier in Pula

Hier sind noch einige Worte der Berliner Neurotitan Gallery über das rezente Werk des Künstlers der als Teil der “Übermensch – are we superhumans?” Ausstellung im Sommer vorigen Jahres in Berlin ausstellte:

“Das Motiv der Schafe, welches Bojan Šumonja in seinen Gemälden verarbeitet erinnert an eine invertierte, großartige Allegorie. Die Schafherde als zentrales Topos überschwemmt die gesamte Oberfläche der Leinwände. Bei genauer Betrachtung des expressiv ausgearbeiteten Vordergrunds erscheint es, als fielen die Schafe über den Rand des Gemäldes.

Der Eindruck wird durch die kontrastierenden Farben Weiß, für das Fell, und Schwarz, für die jeweiligen Schatten, noch verstärkt. Wie auch in der Schwarzweißfotografie, werden die Tiere in einen pastoralen Gesamtzusammenhang verortet, so dass Gefühle von Angespanntheit und Schwere, als auch Unsicherheit und Ungewissheit erzeugt werden, die bei Interpretation auf das Thema der ‘verlorenen Schafe’ verweisen.”

Flyer zur "Übermensch – are we superhumans?" Ausstellung in Berlin
Flyer zur “Übermensch – are we superhumans?” Ausstellung in Berlin

Bojan Šumonjas Istrien Tipps:

Restaurants: Batelina, Banjole

Konobas, Agrotourismen: Stancija Negričani bei Vodnjan

Bars & Cafes: Sirena, Pula

Pizzeria: Pompei, Pula

Wein: alle Roxanic Weine, Matošević Grimalda, Coronica Malvazija

Olivenöl: Chiavalon, Vodnjan

Andere Produkte: Art products Poola Gallery, Kandlerova 14 Pula, Apoteka Vodnjan

Architektur: Haus des Lichts (Kuća svjetla) des Lichtdesigners Dean Skira (der auch bald auch auf InIstrien.hr vorgestellt werden wird), das Hotel Lone in Rovinj

Was muss man in Istrien sehen/erleben:  Hum, Grožnjan, Kap Kamenjak, Završje (Piemonte d’Istria)

Bojan Šumonjas Interview mit dem ORF Kärnten (ab Minute 3:20)

Bojan Šumonjas Facebook Profil

www.bojansumonja.com (ab Mitte Februar)