Menü
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
InIstrien.de © 2013 - 2020
  • Aktuelles
  • Ausflüge
  • Tipps
  • Einkaufswagen
  • FAQ – Häufig gestellte Fragen
  • Abmelden
  • Politik
  • Besuch bei der Vertretung von Istrien in Brüssel

Besuch bei der Vertretung von Istrien in Brüssel

Vilijam Zufic am 08.07.14 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:32 Uhr

Jasmina Černeka aus Buzet macht in der Vertretung ein sechsmonatiges Praktikum. Foto: V. Žufić
Jasmina Černeka aus Buzet macht in der Vertretung ein sechsmonatiges Praktikum. Foto: V. Žufić

Nach über einer Woche Pause bei InIstrien.hr, melden wir uns zurück, und zwar im großen Stil. Mit einer Ausladsreportage! Letzte Woche waren wir zu Besuch in unser aller Hauptstadt – Brüssel. Ziel unseres Besuchs war das dortige Büro der Repräsentanz der Gespanschaft Istrien. Wir waren neugierig zu sehen wer und wie die Interessen Istriens im Zentrum der EU vertritt. Ein Schelm, wer denkt wir wollten nur einen Teil der Reisekosten auf die Firma abwälzen.

Die Vertretungen Istriens, des Landes Kärnten, der Region Friuli - Venezia Giulia und des Kantons Sarajewo befinden sich in der Rue de Commerce in Brüssel. Foto: V. Žufić
Die Vertretungen Istriens, des Landes Kärnten, der Region Friuli – Venezia Giulia und des Kantons Sarajewo befinden sich in der Rue de Commerce in Brüssel. Foto: V. Žufić
Als erste Gespanschaft Kroatiens erkannte die Region Istrien wie wichtig die Präsenz in Brüssel sein könnte, und mittlerweile auch geworden ist. Das 2005 in Zusammenarbeit mit der italienischen Region Friuli – Venezia Giulia eröffnete Büro ist von der Gespanschaft mit einer Vielzahl von Aufgaben beauftragt. Zu Anfang wurde es vom EU- und Auslandsbeauftragtem der Gespanschaft Oriano Otočan (IDS) geleitet, heute ist Dino Babić Chef des Büros in der Rue de Commerce 49 (im selben Gebäude befinden sich auch die Vertretungen des Landes Kärnten, der Region Friuli – Venezia Giulia und des Kantons Sarajewo).

Beiden sind wir beim Besuch erfolgreich aus dem Weg gegangen und hatten so die Gelegenheit und das Vergnügen uns mit Jasmina Černeka aus Buzet, die im Brüsseler Büro ein sechsmonatiges Praktikum macht, über die Aktivitäten der Repräsentanz zu unterhalten.

Die Aufgaben sind breit gefächert und werden von einem nur dreiköpfigen Team gemeistert. Zu den Hauptaufgaben gehören die Informierung über die Möglichkeiten der EU-Finanzierung von Projekten in Istrien, Besuche und Schulungen von Verwaltungsbeamten der istrischen Städte und Gemeinden, Hilfeleistung bei der Partnersuche istrischer Wirtschafts-, Kultur-, und Wissenschaftsorganisationen; Ermöglichung von Praktika innerhalb der EU Organisationen; Förderung der Zusammenarbeit mit anderen europäischen Regionen; die Promotion der Region und ihrer Produkte, des Tourismus, der Investitionsmöglichkeiten, sowie, nicht weniger wichtig, der Kultur und der Kulturschaffenden der Halbinsel.

Dr. Boris Sabatti, Dino Babić, Boris Miletić, Valter Flego und eine Mitarbeiterin der Vertretung bei einem Besuch der Vertretung. Foto: istra-istria.hr
Dr. Boris Sabatti, Dino Babić, Boris Miletić, Valter Flego und eine Mitarbeiterin der Vertretung bei einem Besuch der Vertretung. Foto: istra-istria.hr

Frau Černeka zählte auch einige konkrete Beispiele des Erfolgs der Repräsentanz auf und wir gingen mit dem guten Gefühl dass Istrien weiterhin in Sachen EU-weiter Kooperation eine Vorreiterrolle in Kroatien spielen wird.

Zur selben Zeit als wir in Brüssel zu Besuch waren, befanden sich auch Istriens Gespan Valter Flego und IDS-Chef und Bürgermeister von Pula Boris Miletić in den Zentren der EU. Sie waren bei der ersten Sitzung des neugewählten EU-Parlaments in Straßburg, wo der ehemalige Gespan und IDS-Chef, sowie Initiator der Repräsentanz in Bruessel, Ivan Jakovčić, als einziger Abgeordneter aus Istrien, seinen ersten Arbeitstag als EU-Parlamentarier hatte.