Alle Info zum Wasserpark Aquacolors in Poreč

Vilijam Zufic am 17.03.15 - Zuletzt aktualisiert am 04.02.2019 um 03:27 Uhr

Das gelbe Magicone ist Hauptattraktion des Aquacolors. Foto: Aquacolors
Das gelbe Magicone ist Hauptattraktion des Aquacolors. Foto: Aquacolors

Die Eröffnung des Aquacolors Wasserparks, der an der Mornarica genannten Lokalität, zwei Kilometer südlich von Poreč gebaut wird, ist für den 16. Mai angesetzt. Um alle Arbeiten fertigzustellen, arbeiten rund 100 Menschen täglich von morgens bis abends an der Baustelle eines der modernsten Wasserparks in diesem Teil von Europa. Der Aquacolors Park nimmt 75 000 Quadratmeter ein und befindet sich direkt an der Straße von Poreč in Richtung Vrsar, attraktiv gelegen und in Nähe der Ferienanlagen Zelena Laguna und Plava Laguna. Der Investor in das Projekt ist die Firma Asket aus Poreč, eine 100 % Tochtergesellschaft des tschechischen Unternehmens Signum, welches europaweit, aber auch auf anderen Kontinenten tätig ist. Die Investition hat einen Wert von 25 Millionen Euro, die komplett aus eigenen Mitteln der Signum stammen. Das Projekt wird seit drei Jahren vom Direktor der Firma Asket, Herrn Jaroslav Krucky geleitet.

Wie wichtig solch eine Investition in der derzeitigen Wirtschaftslage in Kroatien ist, zeigt das Interesse an den Jobausschreibungen, die eine riesige Anzahl an „Gefällt mir“-Angaben auf Facebook erhielten und oft geteilt wurden. Die Firma hat 14 Vollzeitbeschäftigte aus dem Gebiet von Poreč und Umag, und wird in der Saison bis zu 120 Saisonkräfte einstellen. Das Management erhielt hunderte von Bewerbungen aus ganz Kroatien.

Ausschlaggebend für die Wahl der Stadt Poreč als Standort für das Investment war die fantastische Lage des Grundstücks, und das Image eines erfolgreichen Urlaubsziels.

Die Lage des 100 000 m2 Grundstücks. Foto: Aquacolors
Die Lage des 100 000 m2 Grundstücks. Foto: Aquacolors

Der Aquapark bietet mit seinen 17 Attraktionen eine Fülle an Möglichkeiten für aufregende und adrenalingeladene Erlebnisse. Die Gesamtfläche des Aquacolors ist 100 000 Quadratmeter, 25 000 davon sind für Erweiterungen vorgesehen. Hervorzuheben ist auch, dass die Gesamtlänge der Wasserrutschen über einen Kilometer beträgt. Die Hauptattraktion des Aquacolors ist die Magicone genannte Rutsche, die am breitesten Teil einen Durchmesser von 28 Metern hat. Allein die Stahlkonstruktion des Magicone wiegt 58 Tonnen. Die Konstruktion wurde von der Firma Adriacink, einer weiteren Tochtergesellschaft der Signum (die auch 13 Werke in Tschechien und der Slowakei betreibt), in Split gefertigt. Jede der Attraktionen des Parks hat eine eigene Farbe, dies wird den bis zu 5 000 Besuchern täglich die Orientierung im Park erleichtern.

Auch die Relax-Zone im südlichen Teil des Wasserparks, am Lazy River, ist beinahe fertiggestellt. Der Lazy River selbst ist ein „Fluss“, der sich drei Meter breit und 500 Meter lang und durch 11 Maschinen betrieben, durch den Park schlängelt. In der Relax-Zone wird man auf Liegen und unter Sonnenschirmen schön entspannen können. Neben der Zone liegt das 2 700 Quadratmeter große Wellenbad.

In diesem Teil des Parks befinden sich bereits zwei Beachvolleyball-Felder, hinzukommen wird ein Rodeo-Bulle, ein Boxring, ein Surf-Simulator, Aqua-Football, Trampolins und einiges mehr. Zwischen dem Lazy River und dem Wellenbad wird es einen Strand geben.

Gummiboote, Rettungswesten und anderes Equipment zur Nutzung einiger der Rutschen, wurden bereits aus Kanada angeliefert. Die Montage der Möbel und des Sound-Systems ist in vollem Gange. Aus den USA kam für die Restaurants exakt dieselbe Küchenausrüstung wie sie bei McDonalds und im Kentucky Fried Chicken genutzt wird. Die Garderoben und Umkleiden mit 3 000 abschließbaren Schränken sind fertiggestellt. Die Regale im Laden am Eingang zum Park werden bereits mit Waren gefüllt. Bald kommen die Kassen und das komplette Einlasssystem hinzu.

Foto: Aquacolors
Foto: Aquacolors

Der Aquacolors Wasserpark wird für alle Altersgruppen etwas bieten. Die Attraktionen des Parks sind in die vier Bereiche – Spaß, Adrenalin, Relax und den Kinderbereich aufgeteilt. In einer der Rutschen, die mit einem Gummiboot genutzt wird, wird es aufregende Lichteffekte geben. Die Rutschen Looping Rocket, Multislide, Free Fall und einige andere sind zwischen 100 und 200 Meter lang, einige werden mit Gummiboot genutzt, andere mit Bodyslide. Beim Kinderbereich wurde vor allem an die Sicherheit und die Animierung der Kleinen gedacht. Für den Fall der Fälle, gibt es natürlich auch eine Erste Hilfe Station. Im Gastronomiebereich wird es ein großes Fast Food Restaurant, eine Pizzeria, ein Café, eine Eisdiele und weiteres geben.

95 % der für den Betrieb des Wasserparks genutzten Wassers wird sauber wiederverwendet. Das Wasser im Park läuft durch über 70 Kilometer unterirdischer Rohre und gelangt vorgewärmt in die Rutschen und Becken.

Der Parkplatz bietet Platz für 500 PKW und 13 Busse, bei großem Andrang wird ein Behelfsparkplatz weiteren 650 PKW’s Platz bieten.

Die Betreiber des attraktiven Projekts haben sich zum Ziel gesetzt, den Besuchern hohe Servicequalität und ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Der Qualität und der Sicherheit des Parks wurden vom Management des Aquacolors alle anderen Prioritäten, einschließlich des Eröffnungsdatums, untergeordnet. Der Aquacolors Wasserpark in Poreč wird einer der modernsten Europas sein, und stellt eine willkommene Neuigkeit im touristischen Angebot Istriens dar.

Das Kernteam des Aquacolors um Jaroslav Krucky (mittig in Schwarz) im Magicone. Foto: Facebook Aquacolors
Das Kernteam des Aquacolors um Jaroslav Krucky (mittig in Schwarz) im Magicone. Foto: Facebook Aquacolors

Die Attraktionen des Aquacolors Wasserparks

Adrenalin
1. Looping Rocket 1
2. Looping Rocket 2
3. Spheres
4. Magicone
5. Black Hole
6. Freefall
7. Space Boat
8. Turbolance

Fun
9. Family Rafting Slide /200 m lang/
10. Rafting Slide
11. Body Slide
12. Multislide

Relax
13. Wave Pool 2700 m2
14. Lazy River /3 m breit – 500 m lang/

Kids
15. Kids´ Tower
16. Mushroom
17. Turtle slide

Eintrittspreise und Bezahlung innerhalb des Aquacolors

Kinder bis zu einem Alter von 6 Jahren und Rollstuhlfahrer zahlen keinen Eintritt. Das Tagesticket für Erwachsene wird 185 Kroatische Kuna (ca. 25 €) kosten. Kinder bis 15 Jahre zahlen 145 Kuna (19 €), ein Familienticket (2+2) kostet 580 Kuna (ca. 75 €). Halbtages-Tickets ab 14 (Mai, Juni und September) bzw. 15 Uhr (Juli und August) werden 135/100/390 Kuna kosten. Die Eintrittskarte schließt die Nutzung aller Attraktionen ein.

Um im Laden, im Souvenir-Shop und im Gastronomiebereich zu bezahlen, wird der Besucher ein Armband mit Kredit aufladen können. Der beim Verlassen des Parks eventuell verbliebene Restbetrag wird an der Kasse zurückgezahlt.

Öffnungszeiten

Im Mai, Juni und September wird der Park von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Im Juli und August sind die Öffnungszeiten dann von 10 bis 20 Uhr. Je nach Öffnungszeiten werden sich 90 – 120 Mitarbeiter des Parks um das Wohlergehen der Besucher kümmern.

Die besten Unterkünfte in Bungalows, Camps und Hotels in Porec gibt es bei Valamar.